Chlorhexidindigluconat-Fertiglösung 0.2%

7,40 €
  • Beschreibung

Anwendungshinweise

  • 3-mal täglich nach den Mahlzeiten und dem Zähneputzen mit 1 Esslöffel der Lösung je 1 Minute spülen.
  • Nicht mit Wasser nachspülen.
  • Die Lösung soll nicht geschluckt werden, ein versehentliches Verschlucken ist jedoch unschädlich.

Dosierung

  • Wenden Sie das Präparat immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • 3-mal täglich nach den Mahlzeiten und dem Zähneputzen mit 1 Esslöffel der Lösung je 1 Minute spülen.

 

  • Wie lange sollten Sie das Arzneimittel anwenden?
    • Das Konzentrat sollte ohne ärztlichen oder zahnärztlichen Rat nicht länger als 2 Wochen ohne Unterbrechung angewendet werden.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten:
    • In diesem Fall sollten Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben:
    • Setzen Sie die Behandlung wie oben beschrieben fort.

Indikation

  • Das Präparat gehört zur Gruppe der Mundhöhlen - Antiseptika.
  • Das Arzneimittel wird angewendet:
    • Zur vorübergehenden Keimzahlverminderung im Mundraum.
    • Zur Unterstützung der Heilungsphase nach parodontalchirurgischen Eingriffen.
    • Als vorübergehende unterstützende Therapie zur mechanischen Reinigung bei bakteriell bedingten Entzündungen von Zahnfleisch (Gingivitis) und Mundschleimhaut.
    • Bei eingeschränkter Mundhygienefähigkeit.

Gegenanzeigen

  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber dem wirksamen Bestandteil oder einem der sonstigen Bestandteile des Präparates sind.
    • bei Veränderungen der Mundschleimhaut, die durch nässende Abschuppung hervorgerufen wurde (erosiv-desquamative Veränderungen).
    • bei Wunden und Geschwüren der Mundschleimhaut (Ulzerationen).
    • bei schlecht durchblutetem Gewebe.

Nebenwirkungen

  • Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeiten zugrundegelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
  • In seltenen Fällen kann eine verstärkte Zahnsteinbildung erfolgen.
  • In seltenen Fällen Auftreten von allergischen Sofortreaktionen, Kontaktallergien und -urtikaria.
  • Wundheilungsstörungen sind möglich. Die Häufigkeit ist unbestimmt.
  • In Einzelfällen kann es zu vorübergehender nässender Abschuppung der Mundschleimhaut (reversible desquamative Veränderungen der Mukosa) kommen.
  • In Einzelfällen können Reizungen (Irritationen) der Mundschleimhaut auftreten.
  • In seltenen Fällen kann es bei regelmäßigem Gebrauch zu Zahnfleischbluten nach dem Zähneputzen kommen.
  • Sich wieder zurückbildende (reversible) Veränderungen von Zahnhartgeweben, Restaurationen (dies sind u.a. Füllungen, Kronen, Brücken) und Zungenpapillen (Haarzunge). Es kann zu bräunlicher Verfärbung der Zähne kommen. Die Häufigkeit ist unbestimmt.
  • Es kann eine Beeinträchtigung der Geschmackswahrnehmung wie auch ein Taubheitsgefühl der Zunge auftreten, das sich in der Regel kurzfristig wieder zurückbildet. Diese Nebenwirkungen verschwinden von selbst, wenn das Präparat abgesetzt wird.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.

Warnhinweise

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

bei Schwangerschaft

  • Es liegen keine ausreichenden Erfahrungen oder Untersuchungen zur Sicherheit der Anwendung von Chlorhexidin, dem Wirkstoff des Präparates, in der Schwangerschaft und Stillzeit vor. Deshalb sollte das Arzneimittel nur unter besonderer Vorsicht angewendet werden.

Wechselwirkungen

  • Bei Anwendung des Präparates mit anderen Arzneimitteln:
    • Bisher sind keine bekannt geworden.
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Wirkstoff(e)

Chlorhexidin
Chlorhexidin digluconat

Hilfsstoff(e)

Sorbitol Lösung 70%, kristallisierend
Glycerol 85%
Wasser, gereinigt
Patentblau V
Ethanol

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

  1. 1
  2. 2
  3. 3